Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen beim RSV Walchsing


Nachdem lange Zeit Corona eine Ausrichtung der Jahreshauptversammlung des RSV Walchsing verzögert hatte, konnte diese am 10.09.2022 durchgeführt werden.
Nach der Begrüßung durch Vorstandsmitglied Gust Moser, berichtete dieser über die Aktivitäten des Vereins in den letzten drei Jahren. In einem kurzen Abriss nannte er die Teilnahme an verschiedenen Veranstaltungen von Nachbarvereinen und natürlich die Teilnahme an der 150 Jahr Feier der örtlichen Feuerwehr. Als weiteres Highlight erwähnte er die Erneuerung der Flutlichtanlage auf dem Trainingsplatz des RSV Walchsing.
Im Anschluss übernahm Alexander Eder das Wort und berichtete über den Jugendbereich. Er ging dabei weniger auf die erzielten Ergebnisse ein, als mehr auf die aktuelle Situation. Bei seinen Ausführungen warb er um  mehr Engagement aller Mitglieder für den Jugendbereich.
Über den Herrenspielbetrieb berichtete Andreas Spiegl. Er stellte die erzielten Ergebnisse der letzten Spielzeiten dar, unter anderem  den Gewinn der Meisterschaft in der A-Klasse und den damit verbunden Aufstieg in die Kreisklasse Pocking. In seinem Vortrag stellte er ein Bild der momentanen Situation der Herrenmannschaften dar und verglich diese Situation mit der vor etwa 10 Jahren. Er ging ebenfalls auf die grundsätzliche Problematik des Mangels an Spielern und Ehrenamtlern ein. Die Folge dieses Zustands sind gehäuft Spielabsagen bei den Reservemannschaften im Fußball-Kreis Ost. Untermauert wurden diese Aussagen durch offiziellen Statistiken, die Andreas Spiegl vorgezeigt.
Mit Spannung wurde der Kassenbericht von Daniel Voggenreiter verfolgt. In seinen sehr detaillierten Schilderungen und dem aufgezeigten Zahlenmaterial war klar die Delle in den "Corona Jahren" erkennbar. Trotz dieser Erschwernisse konnte der Finanzvorstand einen sehr ordentlichen Kassenstand vorweisen. Eine Prognose für die Zukunft ist angesichts der steigenden Kosten in allen Bereichen schwierig, jedoch wird der RSV Walchsing seine sparsame Haushaltsführung fortsetzen.
Im weiteren Verlauf der Versammlung bescheinigten die beiden Kassenprüfer, 1. Bgm. der Gemeinde Aldersbach, Harald Mayrhofer und Gemeinderatsmitglied, Gerhard Moser, eine tadellose Kassenführung. Im Anschluss wurde die Vorstandschaft entlastet.
Bei den anstehenden Neuwahlen wurden alle vorgeschlagenen Kandidaten sowohl für den Vorstand als auch für den Beirat einstimmig durch Handzeichen gewählt. (siehe Vorstandschaft) Als Wahlleiter fungierten hier ebenfalls die beiden bereits genannten Kassenprüfer, Harald Mayrhofer und Gerhard Moser.
Bei seinem Schlusswort bedankte sich Versammlungsleiter Gust Moser bei allen nicht mehr angetretenen Mitgliedern des Vorstands und des Beirats für die geleistete Arbeit und das Engagement in den letzten Jahren. Weiter warb er für gute Zusammenarbeit im neu zusammengesetzten Gremium und bat weiterhin um die Unterstützung aller Mitglieder des RSV Walchsing.